July 7th, 2010

fire2009

(no subject)

Bitter... ganz bitter: Das Tintenfisch-Orakel Paul aus dem Sealife in Oberhausen hat einen Sieg Spaniens im WM-Halbfinale gegen Deutschland vorausgesagt.
A two year-old octopus Paul, the so-called octopus oracle predicts Germany's victory in their 2010 World Cup quarter-final soccer match against Argentina by choosing a mussel, from a glass box with the German flag instead of a glass box with the Argentinian flag, at the Sea Life Aquarium in the western German city of Oberhausen June 29, 2010. Paul has so far rightly predicted Germany's first and second round victories over Ghana, Australia and England plus Germany's defeat against Serbia. REUTERS/Kirsten Neumann  (GERMANY - Tags: SOCIETY SPORT SOCCER WORLD CUP ANIMALS)

Bisher hatte der zweijährige Paul den Ausgang der fünf deutschen Spiele mit vier Siegen und der Niederlage gegen Serbien exakt vorausgesagt und damit weltweit als Orakel Bekanntheit erlangt.
Für die Vorhersage ließen die Mitarbeiter des Großaquariums zwei mit der deutschen und der spanischen Fahne versehene Plexiglasbehälter mit Muschelfleisch ins Wasser. Der Tintenfisch benötigte nur wenige Minuten, um sich für den spanischen Behälter zu entscheiden, den Deckel zu öffnen und das Fleisch zu fressen.

Tja mein lieber Paul, bleibt zu hoffen das Du Dich dieses mal geirrt hast... ansonsten wird es übel für Dich... so mit Kochtopf,Pfanne und so...
Tanzanian traders deep-fry freshly caught octopus in order to keep them from turning bad at a market near the shores of the commercial capital Dar es Salaam, May 4, 2010. Fishmongers working in the sweltering heat say they are struggling to keep their fish fresh because the cost of ice is very high due to continued power cuts in the East African nation. REUTERS/Thomas Mukoya (TANZANIA - Tags: SOCIETY BUSINESS)

Hier schon mal ein Rezept vom Chefkoch für die Oktopus-Freunde:

Oktopus waschen, die Fangarme in kleine Stücke schneiden, den Kopf in Ringe schneiden. Blätter vom Thaibasilikum und Koriander sowie 1-2, am besten frische, Chilis mit dem Wiegemesser etwas zerkleinern. 1-2 Zehen Knoblauch würfeln. Alles in eine Schüssel geben. Ausreichend Salz und etwas Pfeffer hinzugeben. Den Saft von 3 Zitronen und 2-3 EL Olivenöl hinzugeben, über Nacht marinieren lassen.

Am nächsten Tag alles in einen Bräter geben und mit dem Deckel verschließen. Bei 190 Grad 1,5 Stunden im Ofen erwärmen.

Als Beilage habe ich Reisnudeln gewählt, alternativ kann man auch Reis probieren.

Der Tintenfisch ist nach 1,5 Stunden sehr sehr zart und schwimmt im Bräter in der Marinade aus Zitronensaft. Durch diese Marinade ist das Gericht auch sehr leicht, man kann alternativ den Anteil des Olivenöls erhöhen. Ein Tier von 1,2 kg reicht für 2-3 Personen, es verliert scheinbar auch im geschlossen Bräter noch Gewicht.